Sicherheit und Technik

 

Sorgfältige Einweisung

Unsere Tandemmaster haben eine langjährige Erfahrung und müssen vor der Beförderung von Passagieren eine spezielle Ausbildung durchlaufen. Diese setzt mindestens 500 Freifallsprünge und eine Lehrberechtigung voraus.

Unsere Tandemmaster haben schon mehrere hundert, einige sogar über tausend Tandemsprünge ohne Verletzungen durchgeführt.

Diese Lizenz, inklusive eines ärztlichen Attests, muss alle 3 Jahre verlängert werden.

 

Zur Sicherheit der verwendeten Gerätschaften gehört deren jährliche Prüfung in einem amtlich zertifizierten fallschirmtechnischen Betrieb. Natürlich wird auch während des laufenden Betriebes ständig auf die Sicherheit und den Zustand des Fallschirmgerätes geachtet.

Zusätzlich werden in allen von uns eingesetzten Tandemgurtzeuge moderne Öffnungsautomaten vom Typ 'Cypres' verwendet. Dieser Öffnungsautomat funktioniert vollelektronisch und öffnet ab einer festgelegten Höhe den Reservefallschirm automatisch, falls der Tandemmaster keine manuelle Öffnung einleitet.

 

Alle verwendeten Ausrüstungen sind immer mit einem Haupt-und einem Reservefallschirm ausgestattet.

Reservefallschirme dürfen ausschliesslich von extra dafür ausgebildetem technischen Personal gepackt werden, um eine 100% Zuverlässigkeit zu gewährleisten.

Sollte es tatsächlich einmal zur einer Reserveaktivierung kommen, ist dieser Fallschirm gleichwertig zu dem normal verwendeten Hauptschirm und gewährleistet somit dem Tandempaar eine ebenso sichere Landung.

Sichere Landung

 

 

Schauen Sie bitte auch unter FAQ - Häufig gestellte Fragen. 

Sollten Sie weitere Fragen haben, scheuen Sie sich bitte nicht, mich zu kontaktieren.